Love music... Only Love... I eat you, if you don't like Rock Bayern-Wald-1 Bayern-Wald-2 Bayern-Wald-3 Bayern-Wald-4 Bayern-Wald-5 Mijas, Italy Frauenau, Bayern

n-tv.de - Wissen

  1. Flug zum Metall-Asteroiden: Diese All-Missionen plant die Menschheit 2023
    Immer mehr Nationen der Erde schicken eigene Missionen ins All: Indien plant 2023 eine Reise zum Mond, später sollen Mars und Venus folgen. China bereitet den Start eines Weltraumteleskops vor. Und Europa will eine Sonde zum größten Planeten des Sonnensystems entsenden.
  2. Verwirrung um Zitrusfrüchte: Sind Grapefruit und Pampelmuse dasselbe?
    Es ist nicht so richtig klar: Grapefruit oder Pampelmuse - handelt es sich dabei um dasselbe Obst? Oder sind es zwei unterschiedliche Sorten? ntv.de fragt bei einem Ernährungsexperten nach.
  3. Das Quiz mit Aha-Effekt: Kennen Sie den wahren Zustand der Welt?
    Die Welt ist dem Untergang geweiht - oder nicht? Der Gesundheitsforscher Hans Rosling fand heraus, dass das Bild vom Zustand der Erde bei vielen Menschen nicht ganz der Wirklichkeit entspricht. Gehören Sie auch dazu? Finden Sie es heraus.
  4. Corona-Variante Monate unerkannt: Warum Omikron schlichtweg übersehen wurde
    Die Omikron-Variante des Corona-Virus wird erstmals im November 2021 nachgewiesen. Und verbreitet sich seither rasend schnell. Charité-Forscher weisen nach, dass Omikron aber schon sehr viel früher entstanden ist. Doch es gab einen blinden Fleck in der Diagnostik - ein Fleck so groß wie ein Kontinent.
  5. Studie an Fruchtfliegen: Wirkt lebensverlängernde Pille bei Männern nicht?
    Das Medikament Rapamycin gilt als vielversprechender Kandidat für ein Mittel, welches das Leben von Menschen verlängern könnte. Doch eine neue Studie an Fruchtfliegen legt nahe, dass es dabei offenbar auf das biologische Geschlecht ankommt: Männer könnten das Nachsehen haben.
  6. Schlimmer Boom der Holzheizungen: "Das Ausland baut seine Wälder für Deutschland in Plantagen um"
    Mehr als eine Million Haushalte in Deutschland heizen primär mit Holz. Denn das gilt nicht nur als gemütlich, sondern auch günstig, grün und nachhaltig. Angaben, denen Pierre Ibisch jedoch entschieden widerspricht. Der Biologe erklärt im "Klima-Labor", wie der neue Trend nicht nur deutsche Wälder zerstört.
  7. Experten ringen um Erklärungen: Warum werden Kinder derzeit so krank?
    Während Kinderärzte und Notfallmediziner von Kinderstationen wegen Überfüllung Alarm schlagen, sind Eltern besorgt. Der Grund: Immer mehr Kinder sind krank und müssen zu Hause bleiben, manche sogar im Krankenhaus behandelt werden. Über die Ursachen kann bisher nur spekuliert werden.
  8. Opfer von Verkehrsunfällen: Koalas örtlich vom Aussterben bedroht
    Koalas werden in Australien immer öfter von LKW oder PKW übersehen und überfahren. Der Mensch raubt den Beuteltieren ihren natürlichen Lebensraum. Der Verkehr stellt allerdings nicht die einzige Bedrohung dar.
  9. Booster würde helfen: Forscher: Bis Omikron wirkten Chinas Impfstoffe
    mRNA-Impfstoffe schützen Studien zufolge besser vor schweren Covid-Verläufen als die chinesischen Vakzine. Im Westen stehen Letztere in der Kritik. Wissenschaftler halten diese nur zum Teil für berechtigt. Gegen Omikron jedoch wären mehr Impfungen nötig. Außerdem fehlt vielen Chinesen ein weiterer Schutzfaktor.
  10. Überraschende Entdeckung: Ameisenpuppen stellen Milch für Larven her
    Ameisenpuppen werden lange Zeit als passiv angesehen, daher untersuchen Forscher deren Verhalten in der Kolonie bisher kaum. Aber nun entdeckt ein Wissenschaftsteam eine überraschende und entscheidende Funktion dieses Ameisenstadiums.
  11. Kurs auf Erde: Orion-Kapsel verlässt Mond-Umlaufbahn
    Eine halbe Runde um den Mond ist genug, die Raumkapsel Orion verlässt die Umlaufbahn des Erdtrabanten wieder. Bevor es zurück auf die Erde geht, soll die Kapsel dem Mond aber nochmal nahe kommen.
  12. 1,5 Millionen Neuinfektionen: Ungleichheiten verhindern Ende von AIDS
    Eine HIV-Infektion ist längst kein Todesurteil mehr. Die Vereinten Nationen wollten AIDS bis 2030 eliminieren, doch Diskriminierung und Ungleichheiten verhindern das Erreichen dieses Ziels, sagen Experten.
  13. Verhütungsmittel ohne Hormone: Krabben- oder Pilz-Substanz hält Spermien zurück
    Verhütungsmittel gibt es schon viele verschiedene, von Kondom über Spirale bis Pille. Aber noch immer werden viele Frauen ungewollt schwanger - das ist bei etwa 40 Prozent aller Schwangerschaften weltweit so. Bei einem ganz neuen Ansatz der nicht-hormonellen Verhütung sind Krabben und Pilze die Basis.
  14. Schwere Nebenwirkungen in Studie: Alzheimer-Medikament verlangsamt Verlauf
    Es ist möglicherweise ein Hoffnungsschimmer für Alzheimer-Patienten: Ein neuartiges Medikament verlangsamt einer Studie zufolge den Abbau der kognitiven Fähigkeiten. Leider hat es auch schwere Nebenwirkungen. 
  15. "Sah wie ein Spielzeug aus": Bei Klassenfahrt 3000 Jahre altes Amulett entdeckt
    Diese Klassenfahrt dürfte vielen der Schüler noch lange in Erinnerung bleiben: Bei einem Ausflug nahe Tel Aviv entdeckt einer der Begleiter ein uraltes Amulett auf dem Boden. Der sogenannte Skarabäus ist einem Käfer nachempfunden und hat seinen Ursprung im Alten Ägypten.
  16. Lahme wieder gehen lassen?: Elon Musks Gehirn-Chip muss noch viele Hürden nehmen
    Gelähmte, die ihren Rollstuhl allein mit ihren Gedanken steuern. Blinde, die wieder sehen können. Elon Musk arbeitet mit seiner Firma Neuralink an einem Gehirn-Chip, der das möglich machen soll. Doch vor einem für heute angesetzten "Show & Tell"-Termin sieht es nicht so aus, als könnte das bald Realität werden.
  17. Diagnose durch Geruchssinn: Würmer sollen bei Pankreaskrebs-Früherkennung helfen
    Fadenwürmer besitzen einen stärkeren Geruchssinn als Hunde. Ein japanisches Unternehmen macht sich dies zunutze und entwickelt ein neues Testkit für Bauchspeicheldrüsenkrebs. Dieses könnte der Vorreiter für die rechtzeitige Diagnostik weiterer Krebsarten sein.
  18. Phänomen der "durstigen Luft": Warum Wälder immer häufiger brennen werden
    Weltweit gehen immer häufiger ganze Waldgebiete in Flammen auf. Das hat verheerende Folgen für Mensch und Umwelt. Welche Rolle dabei der Klimawandel spielt, untersucht ein australisches Forschungsteam - und zeichnet eine düstere Zukunft.
  19. Sechs Monate im All: Taikonauten-Crew erreicht "Himmlischen Palast"
    Drei neue Raumfahrer bevölkern die chinesische Raumstation "Tiangong". Sie sollen den "Himmlischen Palast" zu Ende bauen - und ermöglichen ihren Vorgängern die Heimreise. Für sie selbst geht es erst im Mai 2023 wieder zurück zur Erde.
  20. Negativer Trend: Flüsse führen 2021 vielerorts weniger Wasser
    Die Weltorganisation für Meteorologie untersucht regelmäßig die Abflussmengen von Flüssen. Für das Jahr 2021 konstatiert sie: Große Teile der Erde erleben trockenere Perioden als im langjährigen Durchschnitt. Unterdurchschnittliche Pegelstände verzeichnen etwa Regionen in Südosten Südamerikas.
  21. Symptome, Risiken und Behandlung: Alles, was man zu RSV-Infektionen wissen muss
    Nicht nur die Wartezimmer in den Kinderarztpraxen sind voll, sondern auch die Kinderstationen in Krankenhäusern. Schuld daran sind auch Infektionen mit sogenannten RS-Viren. Was RS-Viren sind und wer ein besonders hohes Risiko für einen schweren Verlauf in sich trägt, hat ntv.de zusammengetragen.
  22. Pflanzliche Nahrungsreste: Neandertaler aßen raffinierter als bisher gedacht
    Neandertaler ernährten sich nicht nur von dem, was sie jagten, sondern aßen auch einen beträchtlichen Teil an pflanzlicher Nahrung. Diese wurde mit vielen verschiedenen Techniken bearbeitet und zubereitet, wie Fachleute anhand von uralten Nahrungsresten nun herausfinden.
  23. "Außergewöhnlicher Erfolg": "Orion"-Kapsel schafft Meilenstein bei Mondumkreisung
    Die NASA will mit der "Artemis"-Mission in den kommenden Jahren wieder Menschen auf den Mond schicken. Bei dem unbemannten Testlauf läuft bislang alles glatt. Die "Orion"-Kapsel erreicht die weiteste Entfernung zur Erde und sorgt für Jubel bei der US-Raumfahrtbehörde.
  24. Millionen Tote pro Jahr: Selbst geringe Feinstaubreduktion rettet Menschenleben
    Feinstaub kann Herzerkrankungen, Schlaganfälle und Lungenkrankheiten zur Folge haben - er gilt damit als eine der größten umweltbedingten Gesundheitsgefahren. Forschende finden nun heraus, dass bereits eine geringe Reduktion der Partikel in der Luft Menschenleben retten kann.
  25. Leichter auszusprechen: Affenpocken heißen ab sofort "Mpox"
    Mit den Ausbrüchen in diesem Jahr haben die Affen nichts zu tun, der Name ist also irreführend. Daher möchte die WHO die Krankheit in "Mpox" umbenennen. So sollen auch Falschinformation und Stigmatisierung vorgebeugt werden.
  26. Uralte Erreger reanimiert: "Zombieviren" im Permafrost sind immer noch ansteckend
    Pflanzen, Würmer, sogar ganze prähistorische Nashörner oder Mammuts: Im Permafrost der Arktis sind riesige Mengen an Biomasse gebunden - unter ihnen auch Viren. Wenn nun das Eis taut, werden sie freigesetzt und können selbst nach Zehntausenden Jahren infizieren.
  27. Mehr Angriffe auf Nutztiere: Wölfe breiten sich in Deutschland weiter aus
    Die Zahl der Wölfe wächst in Deutschland stetig - und gleichzeitig die Zahl der Attacken auf Nutztiere. Das sorgt immer wieder für heftige Debatten und Abschussforderungen. Der Hauptfeind des Wolfes bleibt aber das Auto.
  28. Folge des Klimawandels: Forscher warnen vor instabilerem Eis auf Seen
    Schlittschuhfahrer überschätzen laut einer Forschergruppe aus Brandenburg die Tragfähigkeit von Eisschichten auf Gewässern. Aufgrund der Erderwärmung schmelzen sie zunehmend dahin. Dabei gibt es einen einfachen Trick, wie man dünnes Eis erkennen kann.
  29. Vom grünen A bis zum roten E: Was bringt der Nutri-Score - und was nicht?
    In den Korb packen oder doch lieber im Supermarktregal lassen? Der Nutri-Score auf Lebensmitteln mit den farbigen Buchstaben soll diese Entscheidung erleichtern und bietet Hilfe auf den ersten Blick. Aber so simpel der Aufbau des Ampelsystems auch ist - es kann durchaus falsch verstanden werden.
  30. Erdzeitalter des Menschen: Wann begann das Anthropozän?
    Die Entwicklung der Erde wird in Erdzeitalter unterteilt. Gerade ist viel vom sogenannten Anthropozän die Rede, dem Menschenzeitalter, weil der Mensch für einschneidende Veränderungen gesorgt hat. Dessen genauer Beginn soll nun festgelegt werden.